SPRUNG in der PLATTE

Am Wochenende vom 3./4.9.2016 verwandelt sich die Freifläche die PLATTE zu einem offenen Spielraum für Bewegungskünste und -formen jeglicher Art bei der vierten Ausgabe des Bewegungsfestivals Sprung in der PLATTE.

Die Freifläche die „PLATTE“ in Potsdam-West bietet durch ihre besondere Lage und als Schnittstelle zwischen urbanem Raum und natürlicher Vegetation aus rohem Asphalt, einladenden Wiesen und urwüchsigen Betonformationen, vielfältige Möglichkeiten der Bewegung. Vor allem im Zuge der Eröffnung der Bewegungslandschaft „OURpark“ im Februar 2014 hat sich dieser Ort zu einem Kleinod der Bewegungskultur in Potsdam entwickelt, der allen Interessierten frei zugänglich ist und stetig neue Menschen anzieht.

Der Sprung in der PLATTE bringt bereits bestehende Nutzer und Bewegungsinteressierte zusammen, zeigt das Potenzial dieses besonderen Ortes auf und lädt dazu ein Neues zu entdecken. An zwei Tagen wird die Freifläche mit allen möglichen Formen der Bewegung und des Spiels belebt. Das Festival bildet dabei eine Plattform für den Austausch zwischen den einzelnen Disziplinen und lädt alle Generationen zum Ausprobieren und Mitmachen ein.

Gleichzeitig feiern wir in diesem Jahr mit dem SPRUNG neu gewonnene Nachbarschaften und Freundschaften, die sich im Zuge der Einrichtung des Wohnungsverbunds für Geflüchtete in der Haeckelstraße und später auch in andernorts in Potsdam-West entwickelt haben. Wie von Vornherein geplant, werden die Wohnungen in der Haeckelstraße nun saniert und die Bewohner müssen bis Ende August diese räumen, so dass wir dieses Fest auch nutzen wollen, ein letztes Mal in dieser Konstellation zusammen zu kommen und ihnen auf ihrem weiteren Weg alles Gute zu wünschen. Zu diesem Zwecke warten wir in diesem Jahr mit einem abwechslungsreichen Abendprogramm auf!

Am ersten Tagen gibt es die Möglichkeit sich in acht verschiedenen Workshops aus Disziplinen wie beispielweise Parkour, Breakdance, Vertikaltuch, Contact-Improvisation oder Bodenkampf auszuprobieren auf der Suche nach gemeinsamen Elementen, Verknüpfungspunkten und gänzlich Neuem zwischen den einzelnen Bewegungskünsten. Daneben möchten wir die PLATTE als Spielraum nutzen beim Tischtennis, Gummihopse springen oder Schwedenschach spielen.

Der erste Tag wird gekrönt von einem bunten Abendprogramm aus humorvollem Zirkusslapstick, live gespielter Tanzmusik, die in die Beine geht. Wer dann noch Kraft hat, kann den Abend bei Musik aus der Konserve ausklingen lassen.

Der Sonntag soll Raum geben für Begegnung und Austausch verschiedener Disziplinen in einer Reihe von Bewegungsszenarien und -spielen, bei denen sich jeder mit seinen Fähigkeiten einbringen und ausprobieren kann. Ein Beispiel dafür ist ein Mischform aus Breakdance-Cypher (Kreis, in dem getanzt wird), in deren Mitte verschiedene Hindernisse stehen und dazu gespielter Musik. Abwechselnd bahnen sich verschiedene Teilnehmer einen Weg auf die andere Seite des Kreises, egal ob im Tanz, im Parkourlauf unter Einbeziehung der Hindernisse oder im kreativen Austausch mit anderen, die man im Kreis trifft.

Der grobe Zeitplan liest sich wie folgt:

SprungPlatte16_DINA5_h_160808_back_web


«

1 Comment

  1. Pingback: Sprung in der Platte IV | Capoeira Gerais Potsdam

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.